Es prüfet, wer sich ewig bindet...

Es prüfet, wer sich ewig bindet....
Kürzlich wurde ich wieder in meiner Einstellung bestätigt: Ziehe erst mit einem Mann zusammen, wenn du eine Wohnung mit mindestens zwei Bädern hast und der Mann Kaweechelchen-verträglich ist.
Auf den ersten Blick gestaltete sich ein zusammen leben mit einem männlichen Wesen, äußerst verlockend.
Morgens Frühstück, zusammen kochen, fernsehen, reden, es gibt eigentlich viele Gründe für ein männliches Haustier solches Vorhaben.
Doch Obacht, wer denkt, es sei immer so schön...
Ich nenne es einfach Ehe auf Zeit: ich war nicht mit ihm auf irgendeine partnerschaftliche Art und Weise verbunden, er war nur für ein paar Tage hier wohnhaft.
Nun gestaltete sich die Anfangsphase (3 Stunden) als äußerst angenehm.
Ich betrat das Bad und es roch einfach nur...männlich. Ich schnüffelte umher und dachte nur, „geh nochmal unter die Dusche, ich will, dass mein Bad immer so riecht“.
Ich schnüffelte umher und schrieb mir den Namen des Duschgels auf.
Am zweiten Tag warf ich den Zettel weg.
Grund: zu oft gerochen im eigenen Bad.
Auch überrascht war ich, als ich morgens in meinem Zimmer besonders leise war, da ich dachte ihn zu wecken.
Er selbst hatte derweil schon Frühstück gemacht.
Am zweiten Tag fiel mir auf, dass er schmatzte und ich nicht mit ihm zusammen essen konnte.
Man muss dazu sagen, dass ich besonders empfindlich bin, was Essgeräusche betrifft, bei mir schmatzt grundsätzlich jeder Mann.
Am dritten Tag bin ich fast ausgerastet.
Ich hatte als Kind immer folgendes Bild:
Mit 24 bekomme ich mein erstes Kind, ein Mädchen mit dem Namen
Saskia, Feline, Lynette, Zoe, Marlee, Maja, Marlen, Nora, Noelle, Phoebe, Quendoline, Tabitha, Tabata, Laetitia, Fee, Feli, Cloé, Bridget, Lulu, Joss, Zsa Zsa, Audrey oder Amélie.
Zur Not, dachte ich, müsse ich mich mit einem Jungen zufrieden geben, für welchen ich weitaus weniger Namen wusste.
Vielleicht ein Lino? Béla? Merle?Okay mehr fällt mir nicht mehr ein.
Zur Not müsste er Junge heißen.
Nun ja, mein Mann ( in Vater-Mutter-Kind oftmals geprobt ), sollte mich ständig küssen wollen und in den Arm nehmen.
Damals habe ich den Nachbarsjungen regelrecht vergewaltigt, damit er mich letzten Endes geküsst hat und immer brav mitspielte.
Das kleine Mädchen mit dem 10-fach Namen wäre, während ich Vorlesungen besuche, im Uni-Kindergarten, hübsch, brav, intelligent und hochbegabt, also ein Kind eben mit meinen Genen.
Mein Mann würde weder Bartstoppeln im Waschbecken hinterlassen, noch stinken und er wäre ein Anzug-Typ mit knackigem Hintern, gebildet, hoch intelligent und den Rest kennt ihr ja.
Man würde mit ihm diskutieren können, feiern und zur Not auch betrinken können.
Nun denn. In den letzten Jahren hat sich mein Bild doch ziemlich geändert.
Babys sind süß und seit drei Wochen träume ich auch davon eines zu bekommen (Hormone..), aber Kinder...
Ich habe es die letzten zwei Tage getestet, mich darauf sogar vorbereitet!
Unter anderem habe ich mir zwei Kinderknöpfe auf meine Bluse genäht und mir Spielchen ausgedacht.
Um ein Beispiel herauszugreifen:
Die Knöpfe hatten die Folge, dass ich ständig begrabscht wurde.
„Was ist das?“
(Die beiden Knöpfe waren auf der kleinen „Tasche für das Taschentuch“ auf der linken Brust appliziert .)
Sie steht kritisch schauend vor mir, betrachtet meine Brust und packt zu.
Mit beiden Händen.
Eine rechts, eine links.
Knetet gut durch, ich starre entsetzt, während sie laut schallend beginnt zu lachen.
„Hey!! Finger weg!“
„Hihi...das sind BRÜSTE!“
Sie wies andere Menschen um uns herum auch darauf hin, dass ich oberhalb des Bauches Brüste trage.
Dies ist ja nicht schlimm, aber daraufhin hingen sämtliche Kinder wie Kletten auf mir und wollten auch einmal anfassen.
Ansonsten kannten diese Kinder ein Repertoire an Schimpfwörtern... irgendwann schlug meine Kinnlade laut knallend auf dem Boden auf.
Dreckig waren sie alle und auf die Frage:
Wollt ihr nicht mal aufpassen mit euren Sachen?
..kam die Antwort: Wie???Wir haben doch eine Waschmaschine!
Okay, ich sollte mich mal erkundigen, was für ein super modernes Teil diese Familie nutzt, meine Maschine würde da streiken.
Sie sind süß und putzig, pfiffig und gewitzt. Man kann mit ihnen Kuscheln und sie gern haben, aber mittlerweile bin ich eher von Mann und Arbeit überzeugt, als von Mutter-Vater-Kind.
Was den Mann angeht, haben sich auch die meisten Ansprüche verabschiedet, weil sie einfach unrealistisch sind.
Solange ich mein eigenes Arbeitszimmer, Bad und Fluchtzimmer besitze geht das alles klar.
Naja fast...aber diese Ideen werden sich auch bald verabschieden.
Aber ob man so glücklich wird?
Laut Statistik halten Ehen mit Kindern und vor allem mit eigens gebautem Haus länger und wahrscheinlicher.
Ich mag Statistiken und finde, sie zeigen Wahrheiten auf, Gefühl hin oder her.
Seit zwei Tagen schlafe ich nicht mehr richtig.
Das ist der Streit zwischen Hormonen und Verstand.
Morgen werde ich die süßen französischen Zwillingsbiester wieder sehen. Sie werden wie Kletten auf mir hängen und mit ihren schmutzigen Gummistiefeln meine Hose versauen.
Danach werden sie mich begrabschen und mich mit ihrem Lächeln bestechen.
Ich hätte gerne ein Baby und eine Einladung zu einer Abifeier, aber Dreck, Quängelei, Ärger und die ganzen negativen Anhängsel lassen mich gegen meine Hormone arbeiten.
So ist das auch mit Männern, eine Menge Anhängsel..
Dummerweise gibt es keine persönliche Statistik für mein Leben.
Ich werde es trotzdem einfach mal alles grob hoch rechnen (Gefahr, Finanzen, Risiko....).
/>/>
(Auch wenn ihr keine Lautsprecher habt:anschauen! Es ist einfach faszinierend!)

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Post in den Wald

Kaweechelchen.aus-dem-Wald (Klammeraffe) gmx (Punkt) de

Aktuelle Beiträge

Wusste bisher nicht,...
Wusste bisher nicht, dass man Unterwäsche vor...
nömix - 28. Okt, 21:11
Ach Muttis... Herrlich....
Ach Muttis... Herrlich. Schöne Unterwäsche...
Christin (Gast) - 28. Okt, 13:10
In Harry und Sally berichtet...
In Harry und Sally berichtet Sally über Wochentage-Untehosen,...
marbot - 3. Nov, 09:37
Ich hoffe, Du schaffst...
Ich hoffe, Du schaffst es noch ein paar Stücke...
fremdgegangen - 2. Nov, 21:32
Ich bin mir ganz sicher:...
Ich bin mir ganz sicher: irgendwann, wenn ich total...
Kaweechelchen - 5. Okt, 18:00

Mein Lesestoff

Web Counter-Modul

Zufallsbild

Bild-109

Suche

 

Status

Online seit 4031 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Okt, 21:11

Blog
Ekel
Kaweechelchen
Literatur
Männer
Musik
Spinnereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren